Crypto Trades ist ein Kryptowährungen Trading-Robot. Es wird als 100%ig automatisiertes Tool für Online-Investitionen vermarktet. Es wurde durch den Eigentümer und Schöpfer Bruce M. Hawkins auf dem Markt eingeführt.

Überspringen Sie den Inhalt und lesen Sie die endgültige Schlussfolgerung

Aber ist Crypto Trades ein zuverlässiges Handelssystem oder nur ein weiterer Betrug? Dies ist eine legitime Frage, die sich jeder Händler vorab stellen sollte. Wenn Sie Zweifel daran haben, dann sollten Sie unseren ausführlichen Testbericht zum Crypto Trades lesen. Wir haben eine gründliche Untersuchung durchgeführt und unsere Ergebnisse sind im Folgenden zusammengefasst.

Ansonsten können Sie auch auf Nummer sicher gehen.

Top 3 Robots:

RobotAuszahlungenKonto eröffnen
95%
Bewertung Lesen
87%
Bewertung Lesen
80%
Bewertung Lesen

Allgemeine Informationen:

  • Preis: Kostenlos
  • Software: 100% automatisiert
  • Maximaler Gewinn: 90%
  • Mindesteinzahlung: $200

Vorteile:

  • Vollständig automatisiert

Nachteile:

  • Unrealistische Gewinne
  • Ergebnisse wurden nicht verifiziert
  • Eingeschränkte Zugänglichkeit
  • Unzuverlässiges Interface

Top10BinaryDemo Urteil

Not Reliable Service

Komplette Bewertung

Cryptowährungen sind nicht erst seit kurzem auf den Finanzmärkten bekannt, erfreuen sich jedoch einer zunehmenden Beliebtheit bei Investoren. Automatische Handelssystem können auch Anfängern helfen, mit dieser Art von Investitionsmöglichkeit erfolgreich zu sein. Das Investmenttool CryptoTrader von Bruce M. Hawkins scheint jedoch dem Gründer mehr zu bringen als den Tradern. Im folgenden Testbericht werden wir Ihnen eine ausführliche Begründung liefern, warum wir diesen Anbieter für nicht vertrauenswürdig halten.

In der heutigen Zeit ist es attraktiver denn je, zu versuchen, an den Finanzmärkten sich die eigene finanzielle Unabhängigkeit zu erarbeiten. Dabei gab es in den vergangenen Jahrzehnten viele Veränderungen, wodurch auch Menschen mit einem kleineren Geldbeutel endlich die Möglichkeit erhalten, große Erfolge zu erreichen. Zu diesen Veränderungen gehört zum Beispiel die Öffnung der Devisenmärkte, also des Fremdwährungshandels. Dieser wird gemeinhin nach dessen englischem Namen “Foreign Exchange” auch als Forex-Handel bezeichnet. Dort gibt es inzwischen die Leverage, auf Deutsch auch “Hebel”. Dabei bezahlen Sie nur eine kleine Gebühr, um mit einer größeren Summe zu handeln. Der Nachteil daran ist, dass Sie zwar theoretisch sehr viel Erfolg mit einer einzelnen Position haben können, jedoch auch extrem hohe Verluste machen.

Eine weitere Alternative sind Kryptowährungen, mit denen Sie auch in der Lage sind, bereits ab 10 USD einen Trade zu starten. Bei dieser Art zu handeln, wissen Sie von vorneherein, wie viel Sie gewinnen und verlieren können. Dieses Finanzderivat kann genutzt werden, um über den Kursverlauf von Aktien, Rohstoffen, Indizes und Währungen zu spekulieren. Auch Cryptowährungen können als Basiswerte genutzt werden. Forex werden gerne von Anfängern genutzt, weil Sie sich bei diesen nur entscheiden müssen, ob der Kurs des gehandelten Basiswerts steigen oder fallen wird. Dabei sind Cryptowährungen ein ideales Ziel, weil deren Wechselkurs und damit Wert stark schwankt und in der Regel sich gut vorhersagen lässt.

Wollen Sie nun möglichst wenige Zeit investieren, um sich auf den Handel mit Kryptowährungen vorzubereiten oder wollen Sie Cryptowährungen direkt handeln, so empfehlen sich Investmenttools, wie CryptoTrader von Bruce M. Hawkins, weil diese theoretisch in der Lage sind, eine sehr große Rechenpower zu nutzen, um profitable Handelsgelegenheiten zu erkennen und diese in Windeseile auszunutzen. Dies ist besonders wichtig, denn beim Onlinehandel gilt der Leitsatz “Zeit ist Geld” in besonderem Maße. Leider macht das erwähnte automatische Handelssystem auf uns keinen besonders vertrauenserweckenden Eindruck und wir glauben, dass sich Sicherheitsbewusste besser für andere Anbieter entscheiden sollten. Warum dies so ist, werden wir Ihnen im nun folgenden Artikel zu CryptoTrader genauer erläutern.

Wie verwenden Sie CryptoTrader?

Das System CryptoTrader wurde im Sommer 2017 das erste Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Verwunderlich ist dabei, dass das entsprechende Werbevideo behauptet, dass dieser Anbieter schon seit einigen Jahren renommierte Preise gewonnen hat – wie dies zusammenpassen kann, konnte uns auch der Kundendienst nicht erklären. Doch leider sind diese Behauptungen nur die Spitze des Eisbergs und wir konnten noch viele weitere Anzeichen dafür finden, dass Sie diesem Unternehmen Ihr Geld besser nicht anvertrauen sollten.

Doch zunächst einmal zur Nutzung der Services dieser Software. Der Robot kann entweder vollständig automatisch agieren oder Ihnen als eine Art Signalgeber Tipps für profitable Handelsgelegenheiten geben. Letztere Möglichkeit soll Sie davon überzeugen, wie effizient der automatische Modus letztendlich sein könnte. Leider kommt es immer wieder vor, dass es sich bei den vorgeschlagenen Investitionsmöglichkeiten um sehr kurzfristige Gelegenheiten handelt, sodass die manuelle Umsetzung so zeitaufwändig ist, dass Sie nicht davon profitieren können.

Auch das Video, welches eigentlich genau erklären sollte, wie CryptoTrader funktioniert, ist, gelinde gesagt, nur wenig aussagekräftig. Dort hören Sie eine fragwürdige Hintergrundgeschichte von einem “Retter” eines dem Untergang geweihten Investors, wie Sie sie bei vielen anderen sehr fragwürdigen Anbietern von Robots ebenfalls finden können. Lediglich die Namen und die Gesichter der Schauspieler unterscheiden sich am Ende etwas. Auch ansonsten finden Sie hier wenig Kreativität und es gibt keinerlei belastbare und nachvollziehbare Aussagen über die eingesetzten mysteriösen Algorithmen. Man könnte also schon an dieser Stelle zu dem Schluss kommen, dass dieses Angebot ziemlich unsauber wirkt.

CryptoTrader ist ein Robot ohne Software-Download

Doch wo Schatten ist, da gibt es dennoch auch ein wenig Licht. In Bezug auf CryptoTrader von Bruce M. Hawkins bedeutet dies, dass dieser Robot keinerlei Installation auf Ihrem lokalen Rechner erfordert. Die Steuerung der angeblichen Hochleistungsrechner erfolgt vollständig über einen modernen Browser, über den fast jedes aktuelle, internetfähige Gerät verfügt. Somit können Sie in der Theorie nicht nur Tablet, Smartphone, Smart-TV, Notebook und PC nutzen, sondern auch die gesamte Vielfalt an Betriebssystemen. Selbst ein Live-Stick mit einer besonders abgesicherten Linux-Variante kann genutzt werden. Menschen, die hinter einem Proxy sitzen (was zum Beispiel bei vielen großen Unternehmen und Universitäten der Fall ist), werden ebenfalls nicht ausgeschlossen. Unklar bleibt dennoch, ob es die beschriebenen Rechenzentren mit den entsprechenden Kapazitäten überhaupt gibt oder ob es sich nicht um einen einfachen Zufallszahlengenerator handelt, welcher vom eigentlichen Hoster betrieben wird.

Wer von unterwegs aus handeln und sein Datenvolumen schonen möchte, der kann in der Regel auf eine App (zumindest für die Big Player auf diesem Markt) zurückgreifen. Leider gilt dies nicht für den angeblichen Robot CryptoTrader, welcher Ihnen keine Anwendung dieser Art zur Verfügung stellt. Somit müssen Sie auch auf Ihren gesamten Geräten die umständliche Web-Oberfläche nutzen, um die Software zu überwachen und das Investmenttool nach Ihren Vorgaben handeln zu lassen.

Wie beginnen Sie den Handel mit Hilfe von CryptoTrader

Analog zu den seriösen Angeboten in diesem Bereich, sind verschiedene Schritte erforderlich, um CryptoTrader in die tatsächliche Lage zu versetzen, mit Ihrem Kapital erfolgreich zu sein. Wir warnen Sie jedoch an dieser Stelle: Sie sollten sich genau überlegen, ob Sie Ihr sauer verdientes Geld wirklich bei diesem fragwürdigen Online-Angebot investieren wollen, denn es ist und bleibt unklar, ob Sie sich damit einen wirklichen Gefallen tun oder nicht.

>> Mit einem sicheren Trading-System fortfahren <<

Erfreulich und gewollt ist, dass die eigentliche Registrierung, bzw. Anmeldung, schnell und einfach zu erledigen ist. Dabei nutzt der Anbieter gezielte Strategien, um auf die potentiellen Kunden möglichst viel Druck einwirken zu lassen. Dabei ist immer wieder die Rede davon, dass das Angebot begrenzt ist und Sie möglichst schnell zuschlagen müssen, um sich noch einen der begehrten Plätze sichern zu können. Wenn Sie jedoch die Seite mehrmals und von verschiedenen Geräten aus besuchen, werden Sie feststellen, dass diese Angaben bezüglich der noch freien Plätze völlig frei erfunden sind – wir gehen davon aus, dass Sie Bruce M. Hawkins immer gern mit Handkuss aufnimmt.

Darüber hinaus müssen Sie für die Anmeldung einige wichtige persönliche Daten preisgeben und die undurchsichtige Datenschutzrichtlinie lässt keinen Zweifel daran, dass es dieses Unternehmen mit dem Datenschutz nicht so genau nimmt und sich das Recht zusichern lässt, diese zu verkaufen und weiterzugeben. Auch dies ist ein weiterer Grund, einen weiten Bogen um CryptoTrader zu machen.

Der folgende Schritt ist für Sie als Einsteiger sicherlich der schmerzlichste, jedoch für den Anbieter der schönste Teil der gesamten Angelegenheit. Dabei geht es darum, dass Sie Ihr Kapital auf ein vermeintlich sicheres Nutzerkonto bei einem Broker einzahlen müssen. Dabei wird Ihnen immer wieder ans Herz gelegt, doch nicht nur die notwendigen 250 USD, sondern so viel, wie es Ihnen eben möglich ist, einzuzahlen. Dies soll angeblich auch dazu beitragen, dass Ihre Erfolge nicht nur vergrößert, sondern auch besser geschützt sind. Die Argumentation ist dabei, dass mehr “schiefgehen” kann, bevor Sie komplett Broke sind und sich nicht mehr selbst mit neuen Erfolgen retten können. Unabhängig von CryptoTrader handelt es sich bei diesen Finanztransaktionen immer um vergleichsweise riskante Anlagen, sodass Sie sich genau überlegen sollten, welche Summe Sie wirklich bereit sind, zu investieren. Am Ende kann sich die vermeintlich angenommene Sicherheit als Trugschluss erweisen und Sie gehen völlig leer aus. Da es sich bei dem Robot von Bruce M. Hawkins um kein akkreditiertes System handelt, ist außerdem nicht klar und nicht von außen ersichtlich, ob die Kundengelder tatsächlich auf separaten Konten vorgehalten werden und damit zu jeder Zeit Eigentum der Händler bleiben. Im Zweifelsfall könnte es also Schwierigkeiten geben, wenn Sie bei einer Pleite des Unternehmens versuchen, Ihr Kapital zurückzuerhalten.

CryptoTrader kann im Anschluss endlich versuchen, erfolgreich zu sein. Wir empfehlen Ihnen, nicht zu große Erwartungen zu haben, denn wir waren auch in mehreren Anläufen nicht in der Lage, die Versprechen, die in dem Werbevideo genannt werden, auch nur annähernd zu erreichen. Auch die im manuellen Modus vorgeschlagenen Trades hatten wenig mit den Investitionen gemein, die wir und unsere Experten für sinnvoll erachtet hätten. Das bedeutet natürlich nicht zwangsläufig, dass Sie mit CryptoTrader nicht erfolgreich sein könnten, jedoch glauben wir, dass es weit bessere Möglichkeiten gibt. Auch der Prozess der Auszahlungen an sich zieht sich sehr in die Länge und ist an viele verschiedene Bedingungen geknüpft. Obwohl Bruce M. Hawkins behauptet, dass dies damit zusammenhängt, dass es sich um besondere gesetzliche Auflagen handelt, können wir dies nicht nachvollziehen. Teilweise dauerte es fast zwei!! Wochen bis wir das Geld wieder auf unserem Konto hatten. Nicht zu verachten sind ebenfalls die minimale Höhe einer Auszahlung sowie die eventuell dafür anfallenden Gebühren.

Gewinne und Ergebnisse mit CryptoTrader

Kurz zusammengefasst lässt sich sagen, dass wir auf ganzer Linie enttäuscht waren. Zunächst glaubten wir, dass man mit diesem System wirklich die Erfolge erreichen kann, die beworben wurden, weil es sich um realistische und erreichbare Zahlen handelte. Jedoch lagen wir mit dieser Annahme komplett falsch. Nicht nur, dass wir keine großen Erfolge erzielen konnten – die vorgeschlagenen Investitionen haben über die Zeit dazu geführt, dass wir immer mehr unserer Ursprungseinzahlung verloren haben. Natürlich könnte dies an für CryptoTrader ungünstigen Markbedingungen gelegen haben, jedoch konnten wir im gleichen Zeitraum mit dem manuellen Handel deutliche Erfolge verbuchen.

Hinweis: Für eine bessere Alternative besuchen Sie unsere bewährte Investmentplattform.

Kosten für CryptoTrader

Derzeit wird dieses automatische Investmenttool noch völlig kostenlos angeboten. Doch Bruce M. Hawkins und sein Team nutzen das drohende Damoklesschwert der baldigen Erhebung von Gebühren dazu, die Kunden dazu zu bringen, sich möglichst bald anzumelden und in ihrer Arglosigkeit viel Kapital einzuzahlen. Wir raten immer, sich vorab genau über das Unternehmen zu informieren, bevor Sie unüberlegte Schritte unternehmen. Wir glauben weder daran, dass CryptoTrader bald echte monatliche Gebühren verlangt, noch, dass dieser Anbieter lange am Markt aktiv sein wird.

Handelt es sich bei CryptoTrader um einen Betrug?

Glücklicherweise kennen wir alle klassischen Anzeichen, an denen sich ein zweifelhaftes Angebot im Bereich der Online-Investitionen erkennen lässt. Einige der Warnzeichen, die auf CryptoTrader zutreffen, haben wir bereits ausführlich erläutert. In diesem Abschnitt soll es jedoch um weitere Dinge gehen, die bei Ihnen die Alarmglocken schrillen lassen sollten.

Unabhängig von unserer Meinung zu CryptoTrader sollten Sie sich kurz etwas Zeit nehmen, um die einschlägigen Online-Foren zu besuchen. Dort finden sich die Erfahrungsberichte vieler enttäuschter Händler, die Ihr Glück mit CryptoTrader von Bruce M. Hawkins versucht haben. Sie hatten dabei schon teilweise Erfahrungen mit der Investition am Forex-Markt, aber auch mit Kryptowährungen gemacht. Beim Studium dieser Berichte zeigt sich schnell, dass es entweder diejenigen gibt, die bitter enttäuscht wurden oder diejenigen, die CryptoTrader in den Himmel heben. Da es keine Abstufungen gibt, ist davon auszugehen, dass die überwiegende Mehrheit der negative Berichte Recht hat. Ebenfalls auffällig sind die angeblichen Erfahrungsberichte auf der Website des Anbieters, die einem schon das Schmunzeln ins Gesicht treiben können.

Besondere Funktionen von CryptoTrader

Die besonderen Funktionen von CrytoTrader beschränken sich darauf, möglichst schnelle Einzahlungen und langsame Auszahlungen vorzunehmen. Darüber hinaus können Sie nur zwischen dem manuellen und dem automatischen Modus wechseln und Ihren Kontostand einsehen.

Der Kundendienst von CryptoTrader

Die Angestellten, die für den Kundendienst verantwortlich sind, zeichnen sich nicht gerade durch ihre Kompetenz aus. Auch die Erreichbarkeit kann durchaus verbessert werden. Wenn es darum geht, mit diesen zu diskutieren, wie eventuelle Misserfolge der Software zu erklären sind, wird Ihnen lediglich geraten, einfach noch etwas mehr einzuzahlen.

Zusammenfassung und Fazit zu CryptoTrader

Wir raten Ihnen dringend davon ab, diese Software zu nutzen, um wirklich erfolgreich zu werden, denn wir glauben, dass dies so nicht erreichbar ist. Daher empfiehlt es sich, entweder auf ein anerkanntes automatisches Investmenttool auszuweichen oder sich die wichtigen Grundlagen für den Handel mit Kryptowährungen gleich selbst anzueignen. Wie auch immer Sie sich entscheiden, wir wünschen Ihnen maximalen Erfolg!

Zusammenfassung

high_risk_stamp_demo_deUm unseren Bericht über Free Money System abzuschließen, möchten wir klarstellen, dass es sich um keine sichere Entscheidung für Ihr Trading handelt. Unsere Untersuchungen konnten bezüglich dieser Software für den Handel mit Forex eine Menge Ungereimtheiten aufdecken.Free Money System zeigt damit eine Reihe an Eigenschaften, die betrügerischen Trading-Robots zuzuordnen sind.

Unser Team hat Dutzende ähnlicher Betrügereien untersucht und getestet. Ihre beste Option zu handeln ist es, solche Robots zu meiden und sich stattdessen für eine geprüfte und funktionierende Alternative zu entscheiden. Sie können einige sichere Empfehlungen auf unserer Website finden.

 

proceed_to_safety_btn_demo_de

trust logos 

Related Posts

David

David

Hello!
I am David Raines, a Forex trader with years of experience in online trading. I write reviews of Forex Brokers, Auto Trading Software and Signals Providers.
David

Latest posts by David (see all)